Sicherungs-Maßnahmen auf dem Zionsberg

Dank der unermüdlichen Arbeit von Maher Mushasha, DEI Jerusalem, konnten in diesem November und Dezember 2017 zwei Terrassenmauern nördlich der Grabungsfläche Zionsfriedhof (Areal I) eingebaut werden. Damit kann der Winterregen die Grabungsfläche nicht erneut zuschwemmen. Außerdem ist diese Maßnahme ein wichtiger Schritt für die künftige Öffnung des Geländes für eine interessierte Öffentlichkeit.