Keramikerin

Hanna Brückelmann

hat uns bei den Untersuchungen zu Keramik-Brennverfahren in nachgebauten Öfen unterstützt. Sie hat einschlägige Erfahrungen im Bereich der experimentellen Archäologie. Ihre Werkstatt ist mit allen notwendigen Einrichtungen ausgestattet, um eine Fertigung von Keramik, die den bronze- und eisenzeitlichen Gattungen Alt-Zyperns oder der Levante nahekommt, zu ermöglichen.

Zum Werdegang:

seit 1970

keramische Arbeiten in Aufbau- und Drehtechnik

seit 1980

eigene Werkstatt, Herstellung frei gedrehter Gebrauchskeramik,
gleichzeitig Anfertigung von künstlerischen Einzelstücken und
Entwicklung eigener Glasuren

seit 1982

regelmäßig Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen


1996

Herstellung mittelalterlicher Replikate im Auftrag des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege

seit 1997

Experimente mit neuen Oberflächentechniken (Rauchbrand etc.)

seit 1999Herstellung von Replikaten bronzezeitlicher kyprischer Keramik,
Zusammenarbeit mit dem BAI
2006Abschluss der Experimente zu Keramikherstellung am Tall Zira'a
  
 

--> zur Homepage von Hanna Brückelmann